ACHTUNG, diese Daten sind aufgrund des neuen Einspeise Gesetzes (EEG seit 1.1.2004) veraltet, wie arbeiten an einer neuen Darstellung.

Kalkulation einer Photovoltaik-Anlage
Im Folgenden wollen wir Ihnen die Kalkulation einer 4,8 kWp Photovoltaik Anlage mit Tabelle, Grafik und der sich daraus ergebene Kapitalentwicklung erläutern. Das Ziel war, dass das Kapital während der gesamten Laufzeit des KfW-Darlehens nie unter Null sinkt und somit negativ werden kann.

Tabelle
Grafik
  • Eine 4,8 kWp Photovoltaik Anlage kostet etwa 30.000 Euro netto. 
  • Der Stromertrag von 900 kWh per kWp wird mit 45,7 Cnt (2003) vom lokalen Stromversorger auf 20 Jahre vergütet (EEG). 
  • Von der KfW bekommt man per kWp max. 6.230 Euro netto ein Darlehen für 1,91%.
  • Der Antrag wird über die Hausbank abgewickelt.
  • Das Darlehen muß innerhalb von 10 Jahren mit maximal 2 tilgungsfreien Jahren zurückgezahlt werden.
  • Dieses Modell zeigt, dass eine Finanzierung mit einmalig 10% und dann 99 Euro monatlich auf 10 Jahre möglich ist. 
  • Der Solar Anlagenbetreiber benötigt also nicht einmalig und sofort 30.000 Euro, sondern nur 10% davon = 3.000 ,  und finanziert die Rückzahlung mit den Solarertrag, den Zinserträgen und einer monatlichen Sparrate von 99 Euro.
  • Bei einer Anfangszahlung von 500 statt 3.000 Euro beträgt der monatliche Sparbetrag 125 .
  • Wichtig ist, dass das Kapital während der gesamten Laufzeit des Darlehens nicht unter Null sinkt.
  • Online Banken zahlen bis zu 3,5 % Zinsen auf Tagesgeld (Febr. 2003). 
  • Nach 10 Jahren ist die PV-Anlage abgezahlt.
  • Sie produziert aber rund 15 Jahre weiter umweltfreundlichen Solarstrom. 
  • In dieser Zeit von 20 Jahren erzeugt sie rund 78.000 kWh Strom und entlastet die Umwelt von 66 Tonnen Klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2 ).

 

 
zurück
Bürger-Sonnen-Kraftwerk Ainring GbR | Web: http://www.sonnenkraft-ainring.de |
Email: | designed by Primaweb
Impressum © 2001-2005 by primaweb / 05/02/25